+

Anwalt Anzeigen

 

Kündigung Fitnessstudio Vertrag

Kündigung FitnessstudioMit der Anmeldung im Fitnessstudio geht man ein Vertragsverhältnis mit dem Betreiber des Fitnessstudios ein. Mit Jahresbeginn haben viele gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst und die Neuanmeldungen in den Fitnessstudios sind so hoch wie in keinem anderen Monat. Mit der anfänglichen Motivation wird oft vergessen den Fitnessstudio Vertrag richtig zu lesen.

Neben den Kündigungsbedingungen enthält der Fitnessstudio Vertrag bzw. die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) des Fitnessstudios wichtige Regelungen zur Nutzung des Fitnessstudios und angebotenen Leistungen. Oft sind eigene Getränke nicht gestattet oder die Nutzung der Sauna kostet extra. Man sollte vor Abschluss eines Vertrages mit einem Fitnessstudio genau prüfen, was im monatlichen Mitgliedbeitrag enthalten ist und was nicht. Oft entpuppt sich das vermeintlich günstige Angebot als vergleichsweise teuer. Mit der kostenlosen Kündigungsvorlage für die Mitgliedschaft im Fitnessstudio kann man einfach eine Kündigung erstellen.

Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist

Fast jedes Fitnessstudio arbeitet mit Mindestvertragslaufzeiten und bindet seine Kunden für mindestens ein oder auch zwei Jahre. Verpasst man die Kündigungsfrist, verlängert sich der Vertrag mit dem Fitnessstudio oft um ein weiteres Jahr. Achten Sie besonders auf eine Mindestvertragslaufzeit und auf Kündigungsfristen in dem Vertrag mit dem Fitnessstudio.

Vorzeitige Kündigung vom Fitnessstudio Vertrag

Ist der Vertrag mit dem Fitnessstudio erst einmal geschlossen, ist eine vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages nur unter besonderen Voraussetzungen möglich. Die außerordentliche Kündigung des Fitnessstudio-Vertrages ist nur aus „wichtigem Grund“ möglich. Wichtige Gründe können gesundheitliche Beschwerden oder Krankheit, Umzug oder auch Schwangerschaft sein. Allerdings sollte die Vertragsbestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bei Schwangerschaft und Umzug genau gelesen werden.

  • Vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages wegen Krankheit
    Ist eine Nutzung des Fitnessstudios aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, so ist eine vorzeitige Kündigung vom Fitnessstudio Vertrag möglich. Das Fitnessstudio kann ein ärztliches Attest als Nachweis verlangen.
  • Vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages wegen Umzug
    Möchte man wegen einem Umzug den Vertrag mit dem Fitnessstudio kündigen, ist entscheidend, wie weit der neue Wohnort vom Fitnessstudio entfernt ist und ob dieser „zumutbar“ ist. In der Rechtsprechung gelten 50 Kilometer als nicht zumutbare Distanz.
  • Vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages wegen Schwangerschaft
    Ein Rechtsanspruch auf eine außerordentliche Kündigung wegen Schwangerschaft besteht nicht. Die meisten Fitnessstudios lassen den Vertrag bei Schwangerschaft „ruhen“.
  • Vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages wegen längerem Urlaub
    Ein Rechtsanspruch auf eine außerordentliche Kündigung wegen Urlaub besteht nicht. Die meisten Fitnessstudios zeigen sich aber oft kundenfreundlich und lassen den Vertrag bei längeren Reisen „ruhen“.
  • Vorzeitige Kündigung des Fitnessstudio Vertrages wegen verändertem Leistungsangebot
    Verändert ein Fitnessstudio sein Leistungsangebot zum Nachteil des Kunden, kann eine außerordentliche Kündigung möglich sein. Bietet der Fitnessstudio Betreiber keine Sauna, kein Schwimmbad mehr an oder wird das Angebot an Kursen deutlich reduziert, kann der Vertrag außerordentlich gekündigt werden. Für die Kündigung muss der Fitnessstudio Betreiber zur Nachbesserung schriftlich aufgefordert werden und es muss eine Frist von zwei Wochen zur Nachbesserung eingeräumt werden. Erst wenn der Betreiber die Frist verstreichen lässt, ist eine Kündigung möglich.

Kostenlose Vorlage: Kündigung beim Fitnessstudio

Mit der kostenlosen Vorlage für die Kündigung der Mitgliedschaft im Fitnessstudio kann man einfach und ohne großen Aufwand die Kündigung erstellen. Einfach die eigenen Daten in der kostenlosen Kündigungsvorlage für das Fitnessstudio ergänzen und dann per Einschreiben verschicken. Um einen Nachweis über den fristgerechten Zugang der Kündigung zu haben, sollte eine Kündigung immer per Einschreiben verschickt werden.

Bewertung
[Gesamt: 4 Ø: 5]